Methoden

Abhängig von Ihrem Anliegen finden wir gemeinsam den für Sie passenden und ganz individuellen Weg.  Dafür greife ich auf unterschiedlichste Methoden zurück.

Hier habe ich für Sie einige, wesentliche Methoden und Techniken mit jeweils etwas Hintergrundinformation aufgelistet.

Familienstellen, Organisationsaufstellung, Energieaufstellung

( Entfernen von Fremdenergie,  Aurareinigung, Bengston Energy Healing Method ®, Russische Heilmethoden, Matrix-Arbeit, Yuen-Methode™, Reiki)

Der Begriff Hypnose (nach dem griechischen Gott des Schlafs, Hypnos) geht auf den englischen Augenchirurgen James Braid (1795 – 1860) zurück, der seine Klienten in eine Art “Schlaf” führte, indem er sie glänzende Gegenstände fixieren ließ. Ganz im Gegensatz dazu bezeichnete Milton Erickson (1901 – 1980), der mit seiner Arbeit die Hypnotherapie maßgeblich prägte, Hypnose als einen “Zustand erhöhter Aufmerksamkeit”, gekennzeichnet durch “Empfänglichkeit für Ideen”. David Elman (1900-1967), Vater der Schnellhypnose, führte an, dass Hypnose den “kritischen Zustand des Bewusstseins” umgeht und “selektives Denken” etabliert.

Damit ist Hypnose ein Zustand oder ein Prozess, der frei ist von Selbstzweifeln und dem meist überkritischen Selbstbild unseres bewussten Denkens. Gleichzeitig ist es möglich mit dem Unterbewusstsein zu kommunizieren und ihm neue Ideen und Möglichkeiten anzubieten. Diese werden immer dann aufgegriffen und ausgeführt, wenn sie für das Unterbewusste des Klienten/Hypnotees interessant und angenehm erscheinen. So wird Hypnose auch gerne im Coachingbereich eingesetzt, um erfolgreicher den Herausforderungen des Lebens begegnen zu können.

Währen des gesamten Prozesses ist der Klient in einem Zustand konzentrierter Aufmerksamkeit und voll ansprechbar. 

Die Kinesiologie ist eine sehr erfolgreiche und weit verbreitete Methode, die inhaltlich westliche Wissenschaft (z.B. Chiropraktik, moderne Gehirnforschung), östliche Lehren (Meridianlehre, TCM, Taoismus) und energetische Behandlungsmethoden kombiniert.

Die Bedeutung des Wortes “Kinesiologie” stammt aus dem Griechischen und meint “die Lehre von der Bewegung”. So nutzten alle kinesiologischen Richtungen das körpereigene Biofeedbacksystem des Menschen, das physische und psychische Zustände über die Funktionsweise der Muskeln spiegelt. Entwickelt wurde der sogenannte Muskeltest 1964 von Dr. George Goodheart, einem amerikanischen Arzt für Chiropraktik.

Der menschliche Organismus erkennt nicht nur Ungleichgewichte sondern kann auch über den Muskeltest Auskunft über die Ursachen der Störung geben und den idealen und ganz individuellen Weg zu deren Behebung aufzeigen.

In der Arbeit mit meinen Klienten verwende ich vorzugsweise Three In One Concepts®.

Entwickelt wurde diese Methode von Gordon Stokes und Daniel Whiteside. Mit ihrem legendäre “Verhaltensbarometer”, der Altersrezession und ihren umfangreichen Kenntissen über Struktur/Funktionen stellen sie uns ein einzigartiges, faszinierend einfaches und ungemein wirkungsvolles Verfahren zur Ablösung von Stress und Blockaden jeder From zur Verfügung.

“Wir helfen Menschen eine Wahl zu entdecken,
wo sie glauben keine Wahl zu haben”

Hellsehen – Jenseitskontakte – Kontakte zur geistigen Welt

Im engeren Sinne ist Medialität das Wahrnehmen und Übermitteln von Informationen aus der Geistigen Welt (Verstorbene, Geistführer, Helfer…Engel). Das Medium stellt sich als Mittler zwischen den Welten zu Verfügung und “übersetzt” Wahrnehmungen in eine für den Klienten verständliche Sprache. Je nach persönlicher Veranlagung können dabei einzelne Wahrnehmungskanäle unterschiedlich ausgeprägt sein:

Beim Hellsehen werden die Wesen aus der Geistigen Welt und das, was sie uns zeigen möchten visuell wahrgenommen. Wobei in der Regel ihre Erscheinungsform schwächer ist, als die uns umgebende Realität.

Hellfühlen bezeichnet die Wahrnehmung der Emotionen und körperlichen Wahrnehmungen des anderen Wesens. So fühlt das Medium die gleiche Trauer oder auch die physischen Beschwerden, wie z.B. der Verstorbene.

Hellhörig werden hingegen Namen, ganze Sätze oder Daten empfangen.

Hellriechen und -schmecken erleichtert den Zugang z.B. zu Lieblingsspeisen.

Hellwissen ist ein sehr direkter Informationsweg, auf dem sehr klar Nachrichten und Informationen fließen.

Häufig verstehen wir unter Medialität  auch das “Lesen” von Energiefeldern anderer Menschen / Lebewesen, was korrekter als Sensitivität bezeichnet wird. Der Begriff “Hellsehen” dient oft als Sammelbegriff für sensitive und mediale Arbeit, bei der auch unterstützende Hilfsmittel wie Karten, Runen oder Kristalle zum Einsatz kommen können.

In meiner Praxis arbeite ich sowohl “Hellsichtig”, mit und ohne Hilfsmittel, als auch sensitiv und medial. Dabei überschneiden sich die Wahrnehmungskanäle, was für mich interessant, für den Klienten jedoch unerheblich ist.

Sanfte Regeneration für Körper, Geist und Seele

Unser Gesicht ist Ausdruck unseres “Selbst” und spiegelt die täglichen, oft streßreichen Einflüsse unseres Lebens ebenso wie unsere Gefühle, Hoffnungen und Ängste.

Facial Harmony löst auf sehr sanfte Weise die Spannungen und Blockaden und bringt gestaute Lebensenergie (Chi) wieder zum Fließen. Gleichzeitig wirkt die Entspannung Muskeln und Harmonisierung der Meridiane im Gesicht, Kopf- und Halsbereich wie ein natürliches “Lifting”.

Die Arbeit an Meridianen, den Hauptenergiebahnen der Körpers, ist ein wesentlicher Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und hat in Form der Akupunktur in den vergangenen Jahrzehnten auch im Westen Einzug gehalten. Die den Kopfbereich durchlaufenden Yang-Meridiane haben eine energetische Verbindung zu Organen wie Magen, Blase oder Dünndarm.  Die sanfte Berührung entlang der Meridiane wirkt ausgleichend auf das gesamte Meridiansystem und bringt gestaute Energie wieder in Fluss. Energetische Stau, auch in den Organen erhält die Möglichkeit sich zu lösen.

Über den Ausgleich der Meridiane und die Entspannung der Muskulatur im Gesicht können auch Stress und negative Emotionen losgelassen werden.

Das eigene, wahre Wesen findet wieder Raum und Ausdruck.

Entwickelt wurde Facial Harmony von der in Australien lebenden Lana Lawson, basierend auf den Erkenntnissen von Stanley Rosenberg.

MFT wurde von Dr. med. Dietrich Klinghardt als schnelle Methode zur Lösung von emotionalen Stresszuständen und körperlichen Beschwerden entwickelt. Seelische und körperliche Spannungszustände/Schmerzen haben ihre Ursache oft in einer Trennung des Mentalkörpers vom physischen Körper, was als Folge eines traumatischen Erlebnisses (Verlust, Angst…) geschehen kann. Während der Klient seine Aufmerksamkeit auf das stressbesetzte Erlebnis richtet, klopft er Akupunkturpunkte und autonome Schaltstellen, die den Mentalkörper wieder verbinden. Bei dieser, auch vom Klienten leicht erlernbaren Technik ist nachhaltiger Erfolg bisweilen in wenigen Minuten zu beobachten.

(Schamanische Reise, Seelenrückholung, Räuchern, Stonereading)

Schamanismus ist so alt wie die Menschheit und ist in seiner fast unendlichen Tiefe und Vielfalt eine Quelle, auf die wir in unserer heutigen Zeit zurückgreifen sollten.

Dabei sind wir aufgefordert in eine völlig andere Betrachtungsweise einzutauchen und uns auf Rituale und Techniken einzulassen, die auf den ersten Blick fremd und unverständlich erscheinen. Unsere Erziehung, Bildung, Wissenschaft suggeriert uns einen Zustand der Trennung: zum Mitmenschen, zum einen Körper, zur Natur…. Im Gegensatz dazu steht die Verbundenheit mit Allem was ist im schamanischen Weltbild.  So geht es häufig darum Verbindung und Harmonie wieder herzustellen, wo vorher Trennung und Ungleichgewicht war.

Ein anderer Grundsatz ist, alle Dinge als existent, real und belebt zu betrachten. So ist der Traum real, der Stein belebt und die “unsichtbare” Wesenheit durchaus existent.

Wenn wir in Kontakt treten zu dieser – für uns – neuen Welt öffnen sich auch neue Möglichkeiten, neue Blickwinkel und oft kann das heil (ganz) werden, was vorher nicht in Harmonie war.

Aus diesem Grund arbeite ich sehr gerne mit einigen Techniken aus dem Schamanismus, wie Schamanische Reisen zum Krafttier oder zum Lehrer, Seelenrückholung, Abräuchern des Energiefelds oder Stonereading.

Ich möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass ich keine Schamanin bin und mich auch nicht so bezeichne. Nur innerhalb einer schamanischen Kultur/Gruppe kann ein entsprechend ausgebildeter, befähigter und berufener Mensch die Position des Schamanen einnehmen.  Jedoch gebe ich mit echter Freude die Erfahrungen und Erkenntnisse weiter, die ich im Laufe von Jahren gewinnen durfte.

Scroll to Top